Pressemitteilungen > Verein für Drogenpolitik gründet sich



Verein für Drogenpolitik gründet sich

06.05.2001

Am 26. Mai 2001 ist es soweit: der Verein für Drogenpolitik geht in Mannheim an den Start. Viele Menschen aus der gesamten Bundesrepublik treffen sich zur Gründungsversammlung (voraussichtlich in den Räumen des Mannheimer ASTA). Von 14 - 18 Uhr wird der Vorstand gewählt, erste Arbeitsrichtlinien festgelegt.

Ziel und Zweck des Vereins ist die Bekanntmachung, Förderung und Umsetzung schadensminimierender Ansätze in der Drogenpolitik. Schadensminimierende Ansätze stellen in erster Linie die Betroffenen in den Vordergrund. Das sind einerseits von Drogen abhängige Menschen; hier ist ein wichtiger Zweck des Vereins, alle Massnahmen zu unterstützen, die auf die Reduzierung der Drogentoten zielen. Der Verein unterstützt andererseits die drogengebrauchenden, aber nicht abhängigen Genusskonsumenten, indem er die Entkriminalisierung des Drogenkonsums fördert und langfristig auf die kulturelle und soziale Integration des kontrollierten Drogengebrauchs -insbesondere bei Cannabiskonsumenten- zielt.

Der Verein arbeitet bundesweit und überparteilich.

-che-

Auskünfte erteilt:

Tilmann Holzer, Telefon: 06203-952899
e-mail: holzer@uni-mannheim.de

Satzung, Antrag auf Mitgliedschaft und weitere aktuelle Informationen: http://www.drogenpolitik.org/verein/