Neuigkeiten



Neuigkeiten

Unsere Neuigkeiten sind auch in Form eines RSS 2.0 Feeds verfügbar.

Weitere drogenpolitische Neuigkeiten können Sie beim Planet Drogen Projekt finden.

Nur 36% für Strafverfolgung von Cannabiskonsumenten (jw, 2002-08-17)
Eine repräsentative Umfrage von EMNID im Juli fand, dass nur rund ein Drittel der Deutschen (36%) für ein strafrechtliches Verbot von Cannabisbesitz sind. Genausoviele wollen den unerlaubten Besitz nur mit einem Bussgeld belegen, als Ordnungswidrigkeit wie Falschparken. Weitere 26% sind dafür, entweder nur den Besitz oder auch den Verkauf gänzlich straffrei zu stellen. Das berichtet der Spiegel in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Die Umfrage wurde von der Landesarbeitsgemeinschaft Drogen in Berlin in Auftrag gegeben.

Im Juli hatte sich der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) für eine Umstufung des Cannabisbesitzes von der Straftat zur Ordnungswidrigkeit ausgesprochen, eine Forderung seiner Landespartei aus dem Landtagswahlprogramm 1996. Bereits im November 1993 hatte ein SPD-Parteitag eine Entkriminalisierung des Cannabisbesitzes gefordert. Der drogenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Hansjörg Schäfer, hat im Januar und erneut im Juni eine Umstufung angeregt.

Überraschende Mehrheit gegen Strafverfolgung von Cannabis-Besitzern [Spiegel, 17.08.2002]
http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,209926,00.html

Cannabisbesitz als Ordnungswidrigkeit:
http://www.cannabislegal.de/politik/ordnungswidrigkeit.htm

Umfragen zu Cannabis:
http://www.cannabislegal.de/politik/umfragen.htm