Neuigkeiten



Neuigkeiten

Unsere Neuigkeiten sind auch in Form eines RSS 2.0 Feeds verfügbar.

Weitere drogenpolitische Neuigkeiten können Sie beim Planet Drogen Projekt finden.

USA: Größte Ärztegesellschaften rufen dazu auf, das Verbot der Verwendung von Cannabis für medizinische Zwecke zu überprüfen (martin, 2009-11-22)
USA: Amerikanische Ärztegesellschaft ruft dazu auf, das Verbot der Verwendung von Cannabis für medizinische Zwecke zu überprüfen.

Die amerikanische Ärztegesellschaft hat bei ihrem Treffen vom 8. bis 10. November in Houston dafür gestimmt, ihre lang beibehaltene Position, dass Marihuana eine Substanz der Klasse I ohne medizinischen Wert bleiben sollte, zu verändern. Die Klasse I ist die einzige Klasse kontrollierter Substanzen, die nicht von einem Arzt verschrieben werden dürfen. Die Ärztegesellschaft nahm einen Bericht seines Ausschusses für Wissenschaft und öffentliche Gesundheit mit dem Titel "Verwendung von Cannabis für medizinische Zwecke" an, der den therapeutischen Nutzen von Cannabis bestätigte und weitere Forschung forderte.

Dieser Bericht folgerte, dass "kurze kontrollierte Studien nahe legen, dass gerauchter Cannabis neuropathische Schmerzen reduziert, den Appetit und die Kalorienaufnahme besonders bei Patienten mit reduzierter Muskelmasse verbessert und Spastik und Schmerzen bei Patienten mit multipler Sklerose lindern kann".

In der Resolution heißt es, dass die Ärztegesellschaft "darauf drängt, dass der Status von Marihuana als bundesbehördlich kontrollierte Substanz der Klasse I mit dem Ziel der Erleichterung der Durchführung klinischer Forschung und der Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoidbasis überprüft wird. Dies sollte nicht als eine Bestätigung der medizinischen Cannabisprogramme auf staatlicher Ebene oder der Legalisierung von Marihuana betrachtet werden, oder dass die wissenschaftliche Datenlage zur therapeutischen Verwendung von Cannabis die gegenwärtigen Standards für ein rezeptierfähiges Medikament erfüllt".

Auch die zweitgrößte Ärtzvereinigung, die American College of Physicans (ACP) hatte im Februar 2008 eine Mitteilung herausgegeben, die zu einer “Evidenzbasierten Überprüfung des Klasse I Status von Marihuana, um zu Überprüfen ob es in eine andere Klasse umklassifiziert werden solle” aufruft.

“Die zwei größten Gruppen von Ärzten in den USA sehen medizinisches Marihuana als Gesundheitsfürsorge an, und das muss Diskutiert werden” sagte Caren Woodson vom Vorstand der Organisation "Americans For Safe Access". “Beide Organisationen haben unterstrichen, dass ihre Patienten über der Politik stehen zu haben”

Weitere Informationen unter: Quellen: Internetseite der amerikanischen Ärztegesellschaft, Americans for Safe Access, UPI vom 10. November 2009, IACM Informationen vom 21. November 2009, die Hanfplantage via StopDrugWar Network