Neuigkeiten



Neuigkeiten

Unsere Neuigkeiten sind auch in Form eines RSS 2.0 Feeds verfügbar.

Weitere drogenpolitische Neuigkeiten können Sie beim Planet Drogen Projekt finden.

VfD veranstaltet Sindelfinger Hanftag (HG, 2003-11-09)
http://www

http://www.bb-live.de/layouttest/news.php?userid=&publikation=15&template=phparttextlokal&ausgabe=20820&redaktion=13&artikel=107135460&newsid=phpsifi

Böblinger Kreiszeitung online

Sindelfingen: Sindelfingen

 

Erster Sindelfinger Hanftag am Samstag

 

Gerechte Drogenpolitik

Sindelfingen - Hanf und Hanfprodukte stehen im Mittelpunkt einer

Veranstaltung am Samstag, 8. November, ab 13 Uhr im Pavillon

in der Calwer Straße in Sindelfingen. Der Verein für Drogenpolitik

(VfD) führt den ersten Sindelfinger Hanftag durch.

Der VfD, der laut Max Otto Dinkelacker seit anderthalb Jahren besteht

und in Baden-Württemberg 200 Mitglieder hat, setzt sich für eine humane

und gerechte Drogenpolitik" ein. Darunter verstehen die Mitglieder eine

"Entkriminalisierung" der Drogenkonsumenten. Das heißt: Besitz, Erwerb

sowie Anbau von Drogen für den Eigenbedarf sind straffrei, nicht jedoch

der Drogenhandel.

 

Was Cannabisprodukte, also Hanf, Haschisch und Marihuana, betrifft,

plädiert der VfD für eine völlige Legalisierung. Cannabis, sagen die

VfDler, sei zwar nicht harmlos, "aber es ist weniger schädlich als

Alkohol ûnd Nikotin, die weiterhin legal sind". Wolle der Staat also konsequent und glaubwürdig bleiben, müsse er entweder auch Produktion, Handel und Konsum von Schnaps, Wein, Bier und Zigaretten verbieten oder Hasch und Marihuana erlauben.

 

Der VfD mit Sitz in Mannheim bietet ein Forum der Information und zum

Erfahrungsaustausch im Internet. Er tritt mit Drogenpräventionsständen

in der Szene auf und wirbt auf Marktplätzen und in Fußgängerzonen für

sein Anliegen. Jetzt hat der Verein erstmals eine Hanf-

Informationsveranstaltung in der Region Stuttgart organisiert. Am

kommenden Samstag ist im Pavillon der erste Sindelfinger Hanftag.

Eröffnet wird um 13 Uhr. Um 13.15 Uhr wird Film "Hemp for Victory"

(USA 1942) in der englischen Originalversion gezeigt. Ein Vortrag zum

Thema "Cannabis im Straßenverkehr: Führerscheinverordnung,

Medizinisch-Psychologische Untersuchung, Drogen-Screenings" von

Theo Pütz folgt um 14 Uhr. Mit den Filmen "Die Geschichte der

Drogenprohibition" und "Die Verfassungswidrigkeit des

Cannabisverbotes" von Sebastian Scheerer geht das Programm um

15.15 Uhr. weiter. "More Hemp according to Hempflax", ein Film über

die Nutzhanf-Industrie, wird um 17.45 Uhr im englischen Original gezeigt.

Um 18.30 Uhr wiederholt Theo Pütz seinen Vortrag. Auch Essen und

Trinken ist auf Hanf abgestellt. Bar und Küche sind von 13 bis 22.30 Uhr

geöffnet. Von 19.30 bis 23 Uhr gibt's im Hanfbistro Gespräche und Musik.

An Ständen wird informiert über Hanfliteratur sowie Kleidung und Kosmetik

aus Hanf.