Neuigkeiten



Neuigkeiten

Unsere Neuigkeiten sind auch in Form eines RSS 2.0 Feeds verfügbar.

Weitere drogenpolitische Neuigkeiten können Sie beim Planet Drogen Projekt finden.

Der Kokser-Kaiser von Düsseldorf (2003-08-19)


Newshawk: oxknox
Pubdate: 19/08/2003
Source: Berliner Zeitung
Contact: leserbriefe@berlinonline.de
Copyright ©: Berliner Zeitung
Website: www.berliner-zeitung.de
Webpage: www.berlinonline.de/berliner-zeitung/meinung/269542.html


Kommentar
Der Kokser-Kaiser von Düsseldorf

Christian Bommarius
Erneut ist den deutschen Sicherheitsbehörden ein schwerer Schlag gegen die
Drogenkriminalität gelungen. Nachdem sie bereits kürzlich die Enttarnung
des Frankfurter Kokser-Königs Michel Friedman - der in Begleitung von drei
Prostitierten konsumierte - verkünden konnten, melden sie nun die
Entlarvung des Düsseldorfer Kokser-Kaisers und "Malerfürsten" (Agenturen)
Jörg Immendorff, der in Begleitung von neun Prostituierten konsumierte.
Ehe die öffentliche Moral nun rechtliche Schritte gegen Bundeskanzler
Schröder verlangt, der sich von Immendorff - parbleu - schon porträtieren
ließ, sollte sie eventuell folgende Fragen erörtern.

Wie viele schwere Schläge gegen die Drogenkriminalität müssen noch geführt
werden, bis den Parteien dämmert, dass diese Schläge das Gegenteil dessen
erreichen, was sie bezwecken - mit jedem Schlag wird klarer, dass die
bisherige Drogenbekämpfungspolitik gescheitert ist. Jedes Jahr sterben in
Deutschland rund 40 000 Menschen an Alkoholismus, etwa 70 000 an den
Folgen des Rauchens. Die Zahl der Drogentoten liegt bei etwa 2 000. Rund
2,5 Millionen Menschen leiden hier zu Lande an Alkoholerkrankungen, 1,4
Millionen an Medikamentenabhängigkeit. Die Zahl der von harten Drogen
Abhängigen wird auf 150 000 Betroffene geschätzt. Gefährlicher als die
kriminalisierten Drogen ist allemal die Kriminalisierung, die die
internationalen Drogenkartelle stützt, die Preise herauftreibt und die
Abhängigen nicht als Opfer sieht, sondern zu Tätern erklärt.