Neuigkeiten



Neuigkeiten

Unsere Neuigkeiten sind auch in Form eines RSS 2.0 Feeds verfügbar.

Weitere drogenpolitische Neuigkeiten können Sie beim Planet Drogen Projekt finden.

USA: DEA durchsucht Cannabisclub, verhaftet Cannabisautor (jw, 2002-02-15)
Am Dienstag, den 12.02.2002 hat die US-Bundesdrogenpolizei DEA eine Razzia in einem medizinischen Cannabisclub in San Francisco durchgeführt. In Verbindung damit wurde auch die Wohnung des bekannten Cannabisautors Ed Rosenthal in Oakland durchsucht. Das Harm Reduction Center in San Francisco versorgte täglich 200 Patienten mit ärztlichem Rezept mit Cannabis als Medizin. Im November hatte die DEA einen Cannabisclub in Los Angeles durchsucht, ohne bisher Anklage zu erheben.

Ed Rosenthal wurde am Mittwoch abend einstweilen gegen eine Kaution von einer halben Million Dollar freigelassen. Was ihn bei einem kommenden Prozess vor einem Bundesgericht erwartet, zeigte am Tag vor der jüngsten Durchsuchung der Prozess gegen Keith Alden, der 313 Pflanzen zur Versorgung von Patienten angebaut hatte. Ein Bundesrichter in San Francisco verbat dem Angeklagten und allen Zeugen jegliche Äusserung, die die Geschworenen auf den Hintergrund der Tat aufmerksam machen hätte können, da er diesen für juristisch nicht relevant hält: Nach US Bundesrecht ist seit 1970 die medizinische Verwendung von Cannabis verboten, auch wenn sie nach kalifornischem Recht seit 1996 legal ist. Verliert Keith Alden auch die Berufungsverhandlung dann drohen ihm 5-40 Jahre Haft, genau wie Ed Rosenthal.

Laut Umfragen unterstützen 70-80 Prozent der US-Bevölkerung die Verwendung von Cannabis für medizinische Zwecke.

Special Reports on SF Cannabis Club Raid, Protests, Alerts [MAP, 14.02.2002]
Drogenpolizei durchsucht Cannabisclub in Los Angeles [CLN#34, 02.11.2002]