Logo des Verein für Drogenpolitik
Warum legalisieren SCM Banner
  Startseite ---
-



Herzlich willkommen beim Verein für Drogenpolitik e.V.!

Die Drogenpolitik der letzten Jahrzehnte hat erfolglos versucht, Probleme mit Drogen durch Verbote und Strafen zu verhindern. Doch trotz der jährlich ansteigenden Zahl von polizeilich erfassten Delikten (Verstöße gegen betäubungsmittelrechtliche Vorschriften) und eingeleiteten Ermittlungsverfahren, nimmt die Zahl der Konsumenten illegalisierter psychotroper Substanzen kontinuierlich zu. Das Betäubungsmittelgesetz in seiner heute rechtsgültigen Form taugt offensichtlich nicht als Regulativ zur Steuerung des Verkehrs mit Betäubungsmitteln oder gar zur Minderung des Betäubungsmittelkonsums. Deshalb müssen die politisch Verantwortlichen bessere Alternativen zu unserer jetzigen Drogenpolitik prüfen und der deutsche Bundestag muss endlich handeln.

Unsere Neuigkeiten und Termine informieren Sie über aktuelle Ereignisse und Veröffentlichungen zur Drogenpolitik. Suchen Sie Argumente und Gegenargumente? Unsere basieren auf aktuellen, seriösen Studien! Wir glauben, dass wir am meisten erreichen, wenn wir die Bürger sachlich informieren und durch offene Briefe an Politiker sowie andere Aktionen (Leserbriefe, Flugblätter) die Vorteile von sachlichen Reformen aufzeigen. Machen Sie mit!

Wir setzen uns für eine Drogenpolitik ein, die hält, was sie verspricht - eine Verringerung der Probleme im Zusammenhang mit Drogen, sowohl für den Einzelnen als auch die Gesellschaft.

Wir benötigen noch weitere Unterstützung.

Sie haben die Möglichkeit entweder aktives Mitglied zu werden und uns tatkräftig zu unterstützen oder Sie wählen die passive Mitgliedschaft und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Werden Sie Mitglied!

Die Webseite durchsuchen:

Loading


Neuigkeiten
Eltern: Offener Brief an die Drogenbeauftragte (2010-04-07)
ENCOD: Die Europäische Union auf dem Weg zur Legalisierung (2010-03-01)
23.2.2010: Öffentliche Anhörung zu Drogenpolitik in der Europäischen Union, Brüssel (2010-01-18)
weitere news...
-

Pressemitteilungen
PM 29: Zur 23. Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung (23. BtMÄndV), neue Take-Home-Regelung!
PM 28: Drogen und Fahrerlaubnisrecht Petitionssauschuss belügt Bundestag und Öffentlichkeit!
PM 27: Bundesregierung verweigert weiterhin eine nüchterne Analyse der deutschen Drogenpolitik und offenbart damit die vorherrschende Doppelmoral in der deutschen Drogenpolitik!
PM 26: Kann die Jamaika-Koalition funktionieren? - Der Jamaika-Test des VfD bringt Licht ins Dunkel
PM 25: Drogenpolitische Organisationen fordern wissenschaftlich fundierte THC-Grenzwerte
PM 24: Wir fordern ein Ende der Brechmittel-Folter in Deutschland!

-

Termine
-
-
-
2009, VfD